Kunst am Bau || Canon EOS 400D DIGITAL@200mm | 1/100s | f4 | ISO100
 
 

Kunst am Bau

gesehen in Winterthurs Altstadt. Schön zu sehen, wie aus einer profanen Sache wie der Halterung der Zugeisen des Gebäudes ein sehr schönes kleines Detail entstanden ist. Oftmals sind diese Eisen auch als Buchstaben oder Zahlen geformt, die den Namen der Bauherrenfamilie oder das Baudatum kennzeichnen.
Statisch sind diese Formen nicht unbedingt nötig. Sie dienen dazu, die Schubkräfte des Gebäudes auf die Wände zu übertragen und so z.b. das Dach zu halten. Gelangt hätte auch ein normaler Metallstift, aber das sieht doch nichts aus :)
Heutzutage werden dazu Bewehrungseisen als Zugelemente in die Betondecke gelegt oder ein Ringanker ausgebildet. Dadurch sieht man diese Formen nicht mehr. Hat aber den Vorteil, dass kein Wärme leitendes Metallelement direkt mit der kalten Außenluft in Berührung kommt und so eine Wärmebrücke bildet.

Bildinformation

Datum 26. Oct. 2008
Fotograf Christopher

Kamera Canon EOS 400D DIGITAL
Brennweite 200mm
Belichtung 1/100s
Blende f4
ISO 100



Kommentare

Sei der Erste, der einen Kommentar schreibt.

Kommentar schreiben